ZEICHENKLASSEN

Clases de signos

(Recop.) Justo Fernández López

 

Siehe / Ver:

ZEICHEN UND IHRE EINTEILUNG

Zeichenklassen    (Peirce: classes of signs)

Kombinationsklassen von Zeichen (Zeichenklassifikation); Peirce gelangte durch triadische Kombination der trichotomisch untergliederten drei Zeichenaspekte zu 10 grundlegenden Zeichenklassen (sog. Hauptzeichenklassen). Werden statt nur 6 gar 10 Trichotomien vorausgesetzt (gemäß der Ausdifferenzierung in zwei Objektaspekte und drei Interpretanten), so lassen sich statt 28 Zeichenklassen (inklusive der 10 Hauptzeichenklassen) gar 66 Zeichenklassen bilden. Die triadische Zeichenrelation ist ihrer ursprünglichen Form nach nur aus Legizeichen, Symbol und Argument zusammensetzbar (zur 10. Hauptzeichenklasse: argumentisch-symbolisches Legizeichen). Alle restlichen Klassen stellen Abschwächungen dieser Form dar. Die Bildung von Zeichenklassen setzt die Wohlgeordnetheit der universalen Kategorien voraus; es wird stets vom höchsten zum niedrigeren Zeichen fortgeschritten.” (Krampen u.a. 1981: 393) 

[Abraham, Werner: Terminologie zur neueren Linguistik. 2 Bde., Tübingen: Niemeyer, 21988, S. 1030]