WORT UND BEDEUTUNG  

Palabra y significado

(Recop.) Justo Fernández López

 

Siehe / Ver:

BEDEUTUNG in der Linguistik  Teorías linguísticas del significado

BEDEUTUNG - Nachträglichkeit der Bedeutung nach Lacan

BEDEUTUNG in der Philosophie   Teorías filosóficas del significado

BEDEUTUNG und BEGRIFF

BEDEUTUNG und GEBRAUCH   Significado como uso

BEDEUTUNG und SIGNIFIKANZ in der Literaturtheorie

BEDEUTUNG vs. BEZEICHNUNG   Significado vs. Designación

BEDEUTUNG und BEZUG   Referente y referencia

BEDEUTUNG und FUNKTION   Significado y función

BEDEUTUNG vs. REFERENZ   Significado vs. referencia

BEDEUTUNG und SINN   Significado y sentido

BEDEUTUNG und SINN bei Frege   Significado y sentido en Frege

Die Sprache ist grundsätzlich an Realität gebunden, d.h. es kann nichts beschrieben werden, das wir uns auf Grund unserer Realität und unserer Vorstellung von ihr nicht vorstellen können. Daraus folgt, dass wir auch nichts denken können, das nicht in irgendeiner Form existiert. (Alle SF-Filme und Erzählungen setzen Bekanntes zu Neuem zusammen, vgl. Außerirdische in Star Trek, Prinzessin, Laserschwert und Roboter mit menschlichen Eigenschaften in Star Wars.

Für die sprachliche Erfassung einer neuen ‚Realität’ haben wir verschiedene Möglichkeiten:

§   Analogie - Wir verwenden etwas Ähnliches 

§   Opposition - Wir verwenden das Gegenteil

§   Zusammensetzung - Wir bilden neue Wörter aus bekannten Silben, Wortstämmen 

§   Ummünzen - Wir belegen ein Wort mit einer neuen Bedeutung („Ausländer“, „konservativ“, „Elite“)

§    Wortneuschöpfung - Wir verwenden Laut- und Buchstabenkombinationen, die entweder wesentliche Bestandteile bestehender Begriffe sind („nussig“, ein Problem „aussitzen), die wir eindeutschen (“vermarkten“) oder die wir mit Bestandteilen von Fremdwörtern bilden („Crunchies“ -> to crunch).

Neuschöpfungen beruhen auf bereits vorhandenem Sprachmaterial - entweder der eigenen Sprache oder Übernahme aus anderen Sprachen - oder ahmen klanglich (-> Onomatopoesie) das sprachlich zu erfassende Objekt oder den Vorgang nach. Vgl. den Spracherwerb beim Kleinkind. Damit ist Sprache neben Kommunikation eine Widerspiegelung unseres Verständnisses und unserer Auffassung der uns umgebenden Realität. Gleichzeitig schaffen wir mit unserer Sprache wiederum Realität.