WAHRSCHEINLICHKEITSBEZIEHUNGEN

Cálculo de probabilidades

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Markov-Prozess

 

Wahrscheinlichkeit

Man unterscheidet eine subjektive und eine objektive Wahrscheinlichkeit. Die subjektive Wahrscheinlichkeit ist diejenige, mit der ein Empfänger von einem Sender mit demselben Kode ein Zeichen erwartet. Subjektive und objektive W. stimmen selten überein. Lernpsychologisch kann man Wahrscheinlichkeit auch als Konvergenz der subjektiven W. gegen die objektive relative Häufigkeit bezeichnen.“ [Heupel, C., S. 262]