TRANSFORMATIONSTEST

Test de transformación

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Testverfahren

 

Transformationstests (Umformungsproben)

Regelhafte Umformung eines gegebene Ausdrucks in einen gleichbedeutenden oder auf systematische Weise bedeutungsverschiedenen Ausdruck, der die gleichen lexikalischen Stämme enthält.

Frage: Bleibt die Wohlgeformtheit erhalten?

Zweck: Ermittlung von grammatischen Eigenschaften der zu untersuchenden Teilausdrücke.

Drei Beispiele:

a)        Passivierung (teilt die Verben in passivierbare und nichtpassivierbare ein)

(1) Max hat Eva schon oft getroffen.

(2) Eva ist von Max schon oft getroffen worden.

b) Konstituenteninterrogativbildung (teilt die Konstituenten in erfragbare und nicht erfragbare ein)

(3) Eva ist eine kluge Frau.

(4) Was für eine Frau ist Eva? - Eine kluge.

(5) Max ist in München.

(6) *Wie/Was/Wo... München ist Max? - In.

c)  Pronominalisierung (teilt die Konstituenten in pronominalisierbare und nicht pronominalisierbare ein)

(7) Max würde Eva gerne reiten lehren.

(8) (Eva, reiten) Max würde sie es gerne lehren.

(9) *(würde) Max es Eva gerne reiten lehren.