TERTIUM COMPARATIONIS

(Recop.) Justo Fernández López

 

Tertium comparationis (lat. »das Dritte des Vergleichs«)

Wenn zwei Gegenstände in Beziehung gesetzt werden, ist das t. c. die Eigenschaft oder die Dimension, die die beiden Gegenstände gemeinsam haben und die den Vergleich erst ermöglicht.“

[Hügli, A. / Lübcke, P. (Hg.): Philosophielexikon. Personen und Begriffe der abendländischen Philosophie von der Antike bis zur Gegenwart. Reinbek: Rowohlt, 1991, S. 566]