QUANTIFIZIEREN

Cuantificar

(Recop.) Justo Fernández López

 

Nach Kerlinger (1973, 529) bedeutet quantifizieren, einem Untersuchungsgegenstand eine Zahl zuzuordnen. In dieser allgemeinsten Bestimmung ist implizit seine Behauptung: „All materials are potentially quantifiable“ (a. a. O.) bereits enthalten, denn wenn dabei über die Dimension, hinsichtlich derer quantifiziert werden soll, nichts ausgesagt wird, ist dies immer möglich - und sei es dadurch, dass ich mein Material in eine Rangfolge meiner Präferenz oder den Zeitpunkt meines ersten Kennenlernens bringe. Ich nenne diese Bestimmung von Quantifizierung daher trivial, da dabei über die Angemessenheit der Zuordnung meiner Zahl nichts ausgesagt und nichts verlangt wird. Mir erscheint folgende Bestimmung des Begriffes angemessen: Quantifizieren bedeutet die Zuordnung von Zahlen zu den Bedeutungsunterschieden entlang einer untersuchten Dimension, so dass die Verhältnisse zwischen den Zahlen die Bedeutungsunterschiede entlang meiner Dimension widerspiegeln.  Siehe dazu auch LOCKOWANDT 1984.

[http://www.niehenke.de/buch_1/Anmerkungen-89.html#1, Anmerkung 76]