PLURAL  

Plural

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Kollektivum / Massen-Nomen / Numerus / Singularis / Singularetantum

 

Plural [Auch: Mehrzahl].

Teilkategorie des Numerus bei Substantiven und Verben zur Bezeichnung von mehr als einem Element, aber auch mit individualisierender Funktion bei Gattungsnamen (sogen. Artenplural das Holz : die Hölzer) und Kollektiva (das Volk : die Völker). Nomen, die nur im P. verwendet werden, wie Ostern, Eltern, Diäten nennt man Pluraliatantum (® Massen-Nomen). Das morphologische System der nominalen P.-Bildungen im Dt. ist wegen der großen Zahl der P.-Allomorphe sehr kompliziert, vgl. P.-Bildung durch Suffix: Tag + e, Hase + n, Ohr + en, Auto + s, mit Umlaut: Tochter vs. Töchter, mit Umlaut + Suffix Gast : Gäste und ohne Kennzeichnung (bzw. mit Nullallomorph): Engel, Mädchen. Allerdings ist eine Tendenz zu systematisierender Vereinfachung zu beobachten.“ [Bußmann, H., S. 590]