OBERFLÄCHENSTRUKTUR

Estructura superficial

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Tiefenstruktur

 

Oberflächenstruktur

Der Phrasenstrukturbaum, der entsteht, wenn auf eine Tiefenstruktur Bewegungstransformationen angewandt werden. Da diese Transformationen Spuren zurücklassen, enthält der Baum alle Informationen, die zur Interpretation des Satzes erforderlich sind. Abgesehen von einigen kleinen Anpassungen (die von «stilistischen» und phonologischen Regeln vorgenommen werden) entspricht er der tatsächlichen Anordnung von Wörtern, die eine Person äußert.”

[Pinker, Steven: Der Sprachinstinkt. Wie der Geist die Sprache bildet. München: Knaur, 1998, S. 532-533]