LEXIKOEINTRAG

Unidad léxica

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Lexikalistische vs. transformationalistische Hypothese / Lemma

 

Lexikoeintrag - Unidad léxica / Entrada en el diccionario

Lexikoneintrag

Eintrag in einem Wörterbuch; sollte folgende Informationen liefern:

a) Orthographische Repräsentation und phonetische Transkription,

b) morphologische und syntaktische Kategorisierung, c) semantische Deskription mit Selektionsbeschränkungen (positive / negative Merkmalangaben).“ [Heupel, Carl, S. 135]

Lexikoeintrag

In der generativen Transformationsgrammatik die Repräsentation von lexikalischen Formativen im Lexikon in Form von Verzweigungsdiagrammen, die sich aus einer phonetisch-phonologischen, einer syntaktischen und einer semantischen Komponente zusammensetzt. Die semantische Komponente besteht aus der Menge der Lesarten eines Lexems (vgl. unten die vier verschiedenen Lesarten im L. von engl. bachelor), die durch die Angabe von semantischen Merkmalen (in runden Klammern), Unterscheidern (in eckigen Klammern) und gegebenenfalls Selektionsbeschränkungen voneinander unterschieden werden. Aufgabe, Inhalt und Form von L. variiert mit dem jeweiligen grammatisch-theoretischen Gesamtrahmen, vgl. z.B. die Vorschläge im Rahmen der Lexikalistischen vs. transformationalistischen Hypothese, wo es nötig wird, zwischen einfachen und komplexen L. zu unterscheiden.

 

[Bußmann, H., S. 456]