DUKTUS

(Recop.) Justo Fernández López

 

Sprachduktus / Erzählduktus

Duktus (der)

[lat. ductus = das Ziehen, Führung, innerer Zusammenhang]

  1. Charakteristische Art bestimmter Linienführung einer Schrift: einen eigenwilligen, markanten Duktus haben.

  2. Charakteristische Art der künstlerischen Formgebung, der Linienführung eines Kunstwerks: der Duktus seiner Verse ist unverkennbar; am Duktus des Gemäldes den Maler erkennen.“

[DUDEN – Deutsches Universal Wörterbuch. Mannheim: Bibliograph. Institut, 1983]