DETERMINATIVKOMPOSITA 

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Adnomina /  Determinansphrase / Determinant / Determinans / Determination / Determinativ / Determinator / Bestimmungsrelation

 

Determinativkomposita [¹ Kopulativkomposita]: Häufigste Kompositionstyp des Deutschen: Das letzte Lexem fungiert dabei als Grundwort (Definitum), das durch das vorausgehende modifiziert wird (Definiens); vgl. /Weinflasche/Flaschenwein/.“ [Heupel, C., S. 49]

Determinativkompositum, das (lat. determinare = abgrenzen, bestimmen; componere = zusammensetzen): Aus 2 freien Morphemen oder Morphemkonstruktionen zusammengesetztes Wort (Kompositum), dessen voranstehende, untergeordnete Konstituente als Bestimmungswort fungiert, welches das nachfolgende Grundwort inhaltlich spezifiziert; nach dem Grundwort richten sich Wortart, Genus und Numerus des Gesamtwortes; z. B. Haustür <Tür des Hauses>, Seebad <Bad an der See>, Unterarm <der untere Arm>.“

[Ulrich, Winfried: Linguistische Grundbegriffe ..., S. 26]