DEFINITE CLAUSE GRAMMAR

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

Metamorphose-Grammatik / Extrapositions-Grammatik / Turingmaschinen

 

Definite-Clause-Grammar [engl. Abk.: DCG].

In der Computerlinguistik verwendeter Formalismus zur Analyse (und auch Generierung) von Sätzen, der um 1980 innerhalb der Entwicklungen der Logik-Programmierung entstand. D. basiert auf der Metamorphose-Grammatik von A. Colmerauer; sie hat die Mächtigkeit universeller Turingmaschinen.  Die D. verwendet zur Notation grammatischer Gesetzmäßigkeiten einen ähnlichen Formalismus wie die Prädikatenlogik erster Stufe: die sogen. Horn-Klauseln, engl. definite clauses ...“ [Bußmann, S. 159-160]