DCM

(Recop.) Justo Fernández López

 

Vgl.:

GB-Theorie / Bindungstheorie / Barrieren-Theorie / Bounding-Theorie / DCP

 

DCM  = Exceptional Case Marking

ECM [Abk. für engl. Exceptional Case Marking]

In der GB-Theorie Beschreibung eines Konstruktionstyps, bei dem das logische Subjekt eines eingebetteten Satzes im Akkusativ erscheint und somit vom Verb des Matrixsatzes »ausnahmsweise« kasusmarkiert wird. Sogen. ECM-Verben sind A.c.I.-Verben wie lassen, sehen; die ECM-Konstruktion entspricht der traditionellen aus der lat. Grammatik geläufigen Konstruktion Akkusativ mit Infinitiv.“ [Bußmann, H., S. 202]