PERSONALPRONOMEN ES IM DEUTSCHEN

Spanische Wiedergabe des deutschen Pronomens es

© Justo Fernández López


 

 Wiedergabe des deutschen Pronomens es

 

Die Übersetzung durch lo bzw. die Nullübersetzung von deutschem es hängt davon ab, ob es in der Subjektfunktion ist oder ob es das Prädikatsnomen von ser, estar und parecer vertritt.

 

 Deutsches es als formales Subjekt > Spanische: Nullübersetzung

 

Das deutsche Pronomen es als formales Subjekt hat im Spanischen keine Entsprechung.

Es scheint so zu sein.                                    

Parece ser así.

Es ist so.

Así es,

Das ist in Köln.

Es en Colonia.

Das Mädchen ist 5 Jahre alt.

La niña tiene 5 años.

Es geht noch nicht in die Schule.

No va todavía a la escuela.

Das deutsche es gibt  wird durch die entsprechenden Formen des spanischen Verbs haber (Sonderform für Präsens Indikativ: hay) wiedergegeben.

Im Spanischen können auch die Personalpronomina lo, la, los, las vorkommen.

-¿Hay hoy paella? -No, hoy no la hay.

-Gibt es heute paella? -Nein, heute gibt es keine.

-En España no hay osos, ¿verdad? -Sí los hay.

-In Spanien gibt es keine Bären, nicht wahr? -Doch.

Le tocó la lotería por segunda vez. Los hay con suerte.

Er hat zum zweiten Mal in der Lotterie das große Los gezogen.

Manche haben eben Glück.

Witterungsverben erfordern im Deutschen ein formales Subjekt, das im Spanischen nicht übersetzt wird.

Llueve.

Es regnet.

Nieva.

Es schneit.

Hace frío.

Es ist kalt.

Hay niebla.

Es ist nebelig.

 

 Deutsches es als Vorankündigung des Subjekts

 

Im Spanischen hat das deutsche es auch keine Entsprechung, wenn es am Satzanfang das Subjekt vorankündigt

Es ist niemand gekommen.

No ha venido nadie.

Es passieren heute viele Unfälle.

Hoy hay muchos accidentes.

Es haben sich nur 10 angemeldet.

Sólo se han apuntado diez

 

 Deutsches es mit deutschen Modalpartikeln

 

Aber mit deutschen Modalpartikeln wird es oft durch lo übersetzt.

Groß angekündigt war es ja.

Anunciado a bombo y platillo sí lo estaba.

Als Subjekt eines Satzes und bezogen auf einen Satzinhalt bzw. mit  hinweisender Funktion (das), oder wenn besonderer Nachdruck auf das Subjekt  (also auf das, was einen freut) gelegt werden soll > ello / esto

Siento tener que discrepar de semejante opinión, y ello me obliga a defender la mía con argumentos sólidos.

Lo siento, pero ello (esto) es imposible.

Das / es ist leider nicht möglich.

Ello wird nicht nur im Nominativ gebraucht. Man kann es auch als Dativobjekt und nach einer Präposition finden, ja sogar als Akkusativobjekt, dies aber nur in dem Ausdruck: todo ello > dies alles / das alles

Veía que con ello hacía feliz a su mujer.

Er sah, dass er seine Frau auf diese Weise glücklich machte.

El detective privado entregó todo ello a la policía.

Der Privatdetektiv hat dies alles der Polizei übergeben.

Hay que añadir a ello que ...

Dazu muss man noch sagen, dass ...

 

 Deutsches es als Subjekt eines unpersönlichen Passiv-Satzes

 

Als Subjekt eines sog. unpersönlichen Passiv-Satzes im Deutschen > se.

Es wurde viel darüber diskutiert.

Se discutió mucho sobre eso.

Man hat viel darüber diskutiert.

Es wurden mehr Ferien gefordert.

Se exigieron más vacaciones.

Man hat mehr Ferien gefordert.

Es wird getanzt.

Se baila. / Bailan.

 

 Deutsches es als Prädikatsnomen eines kopulativen Verbes

 

Als Prädikatsnomen eines kopulativen Verbes wird es im Spanischen durch lo wiedergegeben.

Lo als verbundenes Pronomen zu Kopulaverben vertritt das Prädikatsnomen von ser, estar und parecer.

Du bist reich, ich bin es nicht.

Tú eres rico, yo no lo soy.

Er ist es doch.

lo es.

Das sind nicht die García.

Esos no son los García.

Sie sind es doch.

Sí (que) lo son.

Wer ist hier der Chef?

¿Quién es aquí el jefe?

Bis heute war ich es.

Hasta hoy lo era yo.

La obra poética de Lorca, con ser importante, no lo es tanto como su teatro.

Ich sollte erschöpft sein, aber ich bin es nicht.

Debería estar agotada, pero no lo estoy.

Sie sind keine Aristokraten, aber sie geben sich Mühe, so auszusehen.

No son aristócratas, pero se esfuerzan en parecerlo.

Paris will nicht die Hauptstadt der Mehrrassigkeit, es ist es bereits.

París no añora ser la capital multirracial, que ya lo es.

 

 Deutsches es als Identifizierung

 

Bei einer bloßen Identifizierung bleibt das deutsche es unübersetzt.

Er ist es.

Él es.

Ihr seid es!

¡Vosotros sois!

Er war es nicht.

Él no ha sido.

Er ist es nicht gewesen.

Él no fue.

Wir sind es nicht gewesen.

Nosotros no fuimos.

Ich kann nur sagen, ich war es nicht.

Yo sólo puedo decir que yo no fui.

 

 Deutsches es als Akkusativobjekt

 

Als Akkusativobjekt wird es im Spanischen durch lo wiedergegeben.

Ich weiß es nicht.

No lo sé.

Er hat es mir gesagt.

Él me lo dijo.

Das hatte ich schon vergessen.

Ya lo había olvidado.

 

 Deutsches es mit dem Verb haben

 

In Wendungen wir es schwer haben / es leicht haben wird es in Spanischen durch lo wiedergegeben.

Er hat es nicht leicht gehabt.

No lo ha tenido fácil.

Er hat es schwer gehabt.

Lo ha tenido difícil.

Aber:

Er hat es eilig.

Tiene prisa.

 

 Deutsches es als Korrelat eines Nebensatzes

 

Als Ergänzung eines Verbs kann es im Deutschen einen Untergeordneten Satz vorankündigen, im Spanischen aber nicht.

Ich finde es nicht richtig, dass du mehr verdienst als ich.

No encuentro justo que tú ganes más que yo.

No me parece bien que tú ganes más que yo.

Es ist schwierig, ihn vom Rauchen abzubringen.

Es difícil conseguir que deje de fumar.

 

 Präposition mit Pronomen 

 

Mit Präposition > ello / esto

damit

con ello /

con eso

davon

de ello /de eso

deswegen

por ello / por eso

 

 Es als Platzhalter bei fehlenden Satzgliedern und indefiniter Extraposition

 

Kars/Häusermann haben die Funktion von es als Platzhalter (Dummy) in einem eigenen Abschnitt Rechnung getragen. Sie nennen dort zwei Möglichkeiten:

Es wäre präziser, die Funktionen von es als Platzhalter für fehlende Satzglieder sowohl im ersten als auch im zweiten Fall zusammenzufassen, wozu dann auch unpersönliches einfaches Passiv zählen würde, und die Fälle von Extraposition davon getrennt zu behandeln.

Es steht als Platzhalter für fehlende Satzglieder, die aber nach dem Bauplan des Verbs notwendig wären.

Bei Verben, die kein Subjekt haben:

Es hat geregnet.

Es gibt heute Fisch.

Es geht mir gut.

Es wird getanzt.

Es ist mir gesagt worden.

Bei Verben + Adjektiv, die kein Objekt haben:

Du hast es eilig.

Du machst es dir leicht.

Bei Verben, die eine Nominativergänzung (ein zweites) bräuchten, aber keine haben

Du bist es.

Es steht als Leerwort auf Position 1

Es kamen Männer die Treppe herauf.

Wenn wir ein unbestimmtes Subjekt erst später nennen wollen:

Es wurden damals viele Monumentalbauten errichtet.

Die Endung des Verbs richtet sich immer nach dem Subjekt; wenn der Platzhalter es das Subjekt ersetzt, erhält das Verb die Endung der 3. Person Singular.

 

 Zusammenfassend

 

Als Subjekt des Satzes wird das dt. es nicht übersetzt.

Es scheint so.

Así parece.

Es ist so.

Así es.

Als Prädikat eines kopulativen Satzes > lo

Du bist reich, ich bin es nicht.

Tú eres rico, yo no lo soy.

Dagegen:

Ihr seid es!

Sois vosotros.

Ich war es.

Yo he sido. / Yo fui.

Als Akkusativobjekt > lo

Ich weiß es nicht.

No lo sé.

Nach Präposition > Präposition + ello / eso / esto

Was erreichst du damit?

¿Qué alcanzas con ello / eso?