Modalverben Deutsch-Spanisch 

Überblick

 © Justo Fernández López


 

«Zu den Modalverben: sie können praktisch, modal (oder temporal) differenzierend mit jedem Verb verbunden werden. Es handelt sich um die folgenden sechs Verben: wollen, dürfen, sollen, mögen, müssen, können.  Sie können - im Spanischen ist dies ganz ausgeschlossen - auch ohne Verb mit bloßer Richtungsangabe gebraucht werden: Ich will weg. Ich darf raus.  [...]

Hinsichtlich des Modaladverbs ist zu beachten, dass es sich nicht auf das Verb, sondern auf den ganzen Satz bezieht (Satzadverbien); es kann auch den ganzen Satz vertreten und hat diesen Zug mit der Negations- und Affirmationspartikeln gemein:

Kommst du morgen? - Sicher.  Gehst du schon? - Nein.

Man vergleiche, was den Satz- oder Verbbezug angeht:

Sicher ist er inzwischen angekommen.

Er ist inzwischen sicher angekommen.

Der letzte Satz ist zweideutig:  Er ist sicher = ohne Schaden - sin novedad, wie die Spanier sagen - angekommen oder aber Ich bin sicher, dass ... Modal ist das Adverb  sicher  natürlich nur im zweiten Fall.»

[Cartagena / Gauger,  Bd. 2, S. 474]

 

Ausdruck der / des ...

 

 

Möglichkeit

von außen

 

poder

 

können

 

 

Erlaubnis

dürfen

Wille

 

querer

wollen

Zwang

Druckausübung

Notwendigkeit

Zwingende –äußere Notwendigkeit

tener que

müssen

Druck ausüben von außen

unpersönlicher Zwang

hay que

man muss

Zwang / Pflicht /

Verantwortung

von innen (ohne Druckausübung)

Appell an das Pflichtgefühl

deber

sollen

Vereinbarung

 

Vertraglich geregelt

haber de

sein ... zu

(Person): „Mein Wort!“

he de ...

Futur

 

Beachte:          

deber de + infinitivo > Ausdruck der Vermutung: ... vermutlich ...

deber + sustantivo > etwas schulden 

[las deudas = die Schulden]

[la culpa = die Schuld]

debido a que ... > weil / da [Kausalnebensatz]

debido a(l) + sustantivo > wegen + Substantiv


Die spanischen Modalverben: Pflicht und Zwang

 

tener que

äußerer Zwang

Druck ausübend in die Pflicht nehmen

Tiene que dejar de fumar

 

 

deber

a

jemandem oder einer Sache etwas verdanken

Eso lo debo a mis padres.

de + infinitivo

vermutlich

Deben de ser las diez.

Vollverb

jemandem Geld schulden

Me debes aún dinero.

innerer Zwang:

in die Pflicht nehmen ohne Druck auszuüben: Appell an das Pflichtgefühl

Debe usted dejar de fumar.

¿No cree que debería usted dejar de fumar?

haber de

 

Futur

Versprechen

Te lo he de decir mañana.

Verpflichtung

Vertraglicher Zwang 

['ist zu + Infinitiv']

El alquiler se ha de pagar a principios de cada mes

 

debido a  > 'wegen + Substantiv' 

debido a que  > 'weil / da'

... debido a  X > X zeichnet dafür verantwortlich:

En 1492 vio la luz una gramática debida a A. de Nebrija.

Im Lateinischen war die Futurform zusammengesetzt: lat. amare habeo = sp. amar + he > amaré.

„Das Deutsche unterscheidet einen Zwang aufgrund von Notwendigkeit von einem Zwang aufgrund von Auftrag (müssen und sollen), das Spanische hier nicht; es lässt den Unterschied, den das Deutsche expliziert, implizit, zwingt also nicht – materiell– zu einer Unterscheidung:

Er muss arbeiten, Er soll arbeiten. Debe trabajar. oder  Tiene que trabajar.

[Cartagena/Gauger, Bd. 2, S. 381]

Er soll arbeiten.

Que trabaje.            

[Wunschsatz: quiero, mando que..]

Er muß arbeiten.                          

Tiene que trabajar.           

[Zwang, Notwendigkeit]

Er sollte mehr arbeiten.

Debería trabajar más.        

[Ein gut gemeinter Rat]

Tendría que trabajar más [... si quiere aprobar.]

[Hinweis auf eine äußere Notwendigkeit]


Das deutsche Verb „sollen“

 

 

 

 sollen

deber 

[Pflicht / Innerer Zwang]

tener que 

Notwendigkeit / Äußerer Zwang]

haber de  

[Nachzeitigkeit (Futur) / Vertragliche Bindung / Verpflichtung]

 

Dieses Verb umfasst als Modalverb mit Infinitiv hauptsächlich Momente der Notwendigkeit und Nachzeitigkeit. Der jeweilige Kontext lässt den einen oder anderen Aspekt überwiegen.

Das Spanische verfügt über eine perífrasis verbal, die ebenfalls beide Bedeutungsvarianten umfasst:  haber de + infinitivo

Jeder soll bei dieser Aktion mitmachen.

Todos han de colaborar en esta acción. /

Todos colaborarán ... [Gebot]

Während im Dt. sollen allein die Nachzeitigkeit in der Vergangenheit ausdrückt, macht das Spanische die Verwendung des Konditional als futuro del pasado erforderlich. 

Er kehrte in seine Heimat zurück, wo er ein Jahr später sterben sollte.

Regresó a su patria, donde un año más tarde moriría / habría de morir.

Wenn die moralische Verpflichtung im Vordergrund steht, steht häufig deber. Im Konditional drückt es einen gutgemeinten Rat aus.

Du solltest weniger essen.

Deberías comer menos.

Wenn die Notwendigkeit – Druck von außen ausübend – / unerfüllte Erwartung überwiegt, wird im Spanischen häufig tener que verwendet.

Sie sollen mit dem Rauchen aufhören.
Tiene que
dejar de fumar.

Andere Verwendungen von sollen sind:

 

Indirekte Aufforderung:

Er sagte mir, ich solle es tun. Me dijo que lo hiciera.

Eventualität / Bedingung:  Solltest du Zeit haben, komme mal vorbei.

En el caso de que tuvieras tiempo, pásate por aquí.

Wiedergabe einer Information aus unsicherer Quelle:  Er soll es nicht getan haben.

Dicen que no fue él el que lo hizo. /

Según dicen/al parecer/parece que no fue él el que lo hizo.

Finalität: ..., damit sollte die Inflation gesenkt werden.

con ello se pretendía / con ello se quería/

con ello se buscaba reducir la inflación

Bei rhetorischen Fragen > dt. sollen; sp. ir a + infinitivo

–Warum hast du es nicht gemacht? 

–Wann hätte ich es machen sollen?.

¿Por qué no lo hiciste?

¿Cuándo lo iba a hacer?

Frage nach dem fremden Willen:

Soll ich dir helfen?

¿Quieres que te ayude?

Zweifel: 'ich weiß nicht, wie/womit ... soll

no sé cómo/con qué + infinitivo [bei Subjektgleichheit]

Wie soll ich dir sagen? No sé cómo decirte.

Ich weiß nicht, was ich sagen soll. No sé qué decir.

Wendung:

was soll’s? ¡qué le vamos a hacer!

mir soll’s recht sein! por mí está bien

soll ich? ¿me dejas a mí (un momento)?


Die deutschen Modalverben im Überblick

 

 

brauchen

man braucht nur ... zu + Infinitiv

basta con + infinitivo /

no hace falta más que ...

man braucht nicht ... zu + Infinitiv

no hay que + infinitivo /

no hace falta  + infinit.

 

 

 

 

 

dürfen

Die Erlaubnis haben

poder + infinitivo /

tener permiso para + inf.

Nicht dürfen

no deber + infinitivo

Nicht erlaubt sein

no se puede /

no está permitido /

no se permite

Vermutung in der Gegenwart

futuro imperfecto /

ir a + infinitivo

Vermutung in der Vergangenheit

futuro perfecto /

condicional

Einschätzung

parece que + indicativo /

debe de + infinitivo

können

Möglichkeit

poder

Fähigkeit

saber

 

lassen

veranlassen

hacer / mandar

zulassen

dejar / permitir

unterlassen

dejar de + infinitivo

nachlassen

cesar de + infinitivo

lassen = möglich sein

poder

 

 

mögen

gern haben / gern tun

gustar

lieber mögen

preferir

Lust haben auf

tener ganas de

Vermutung

Futur (Gegenwart) /

Konditional (Vergangenheit)

Aufforderung

Verb im Imperativ / 

decir que + subjuntivo

 

 

müssen

äußere Zwang / Druck

tener que

moralische Verpflichtung

deber

unpersönliche Form

hay que + infinitivo /

estar por + infinitivo

Vermutung

deber de + infinitivo /

Verb im Futur

 

 

 

 

sollen

Innere Verpflichtung 

deber

Vertragliche Verpflichtung

haber de

Frage nach fremdem Wille

querer que + subjuntivo   

soll ich ...? ¿quieres que ...?

In indirekten Fragesätzen, die vom Verb „wissen“ abhängen

unübersetzt:

ich weiß nicht, wie ich sagen soll

no sé cómo decir

Bedingung

Bedingungssatz:

sollte er anrufen, ... si llamara, ...

Rhetorische Fragen

W- hätte ... sollen? 

¿qué/ quién ... iba a + infinitivo?

 

wollen

Wunsch / Wille

querer 

skeptische Wiedergabe der Äußerung eines Dritten

er will davon nichts gewusst haben = dice que no ... /

según él, ... /

pretende no haber sabido nada de ello

 

Beachte den Unterschied

 

Das gehört sich nicht. 

Eso no se hace.

Das gehört verboten.         

Eso debería estar prohibido.

Das darf man nicht machen.

Eso no se puede hacer. / Eso no se debe hacer. 

Das lässt sich nicht machen.

No hay quien lo haga. / Imposible de hacer.

Das wird nicht gemacht.

Eso no se va a hacer. / Eso no se llevará a cabo


Die Konjugation der deutschen Modalverben

 

Die deutschen Modalverben werden in den zusammengesetzten Formen nicht konjugiert:

Ich habe es ihm nicht sagen können.

No se lo he podido comunicar.

Ich habe es ihm sagen müssen

He tenido que comunicárselo.

Ich hätte es ihm sagen sollen.                   

Debería habérselo comunicado.

Er hätte es mir sagen müssen.

Tenía que habérmelo comunicado.

Die deutschen Verben: brauchen, dürfen, heißen, helfen, hören, können, lassen, lehren, lernen, machen, mögen, müssen, sehen, sollen, wollen bleiben im Infinitiv in Verbindung mit dem Hilfsverb haben, wenn sie in Verbindung mit einem Verb im Infinitiv stehen: 

ich habe ihn singen hören

le he oído cantar

er hat gehen müssen                                          

ha tenido que marcharse

ich habe es ihr gestern sagen wollen ...

se lo he querido decir ayer, pero ...


Die Ellipse des Modalverbs im Relativ- und im indirekten Interrogativsatz

 

Ellipse des Modalverbs im Spanischen nach tener bzw. haber + Indefinitpronomen/Substantiv

+ Relativpronomen + Infinitiv. Ellipse des Modalverbs im Spanischen im indirekten Fragesatz.

 

Sp. tener + pronombre + que + infinitivo  >  Dt.  'haben' + Indefinitpronomen + 'zu' + Infinitivo

 

tener algo + que + infinitivo 

no tener nada + que + infinitivo

tener mucho + que + infinitivo

tener poco + que + infinitivo

tener bastante + que + infinitivo

etwas zu + Infinitiv + haben

nichts zu + Infinitiv + haben

viel zu + Infinitiv + haben

wenig zu + Infinitiv + haben

ziemlich viel zu + Infinitiv + haben

tener algo más importante que + infinitivo

etwas Wichtigeres zu + Infinitiv + haben

no tener nada más importante que + infinit.

nichts Wichtigeres zu + Infinitiv + haben

tener + sustantivo + que + infinitivo

müssen + Substantiv + Infinitiv

 

Sp. hay + pronombre + que + infinitivo  > Dt. 'es gibt' + Indefinitpronomen + 'zu' + Infinitivo

 

hay algo + que + infinitivo 

no hay nada + que + infinitivo

hay mucho + que + infinitivo

hay poco + que + infinitivo

hay bastante + que + infinitivo

es gibt etwas zu + Infinitiv

es gibt nichts zu + Infinitiv

es gibt viel zu + Infinitiv

es gibt wenig zu + Infinitiv

es gibt ziemlich viel zu + Infinitiv 

hay algo más importante que + infinitivo

es gibt etwas Wichtigeres zu + Infinitiv

no hay nada más importante que + infinit.

es gibt nichts Wichtigeres zu + Infinitiv

hay + sustantivo + que + infinitivo

es gibt + Substantiv, + Relativ + ... muss

 

Sp. wird das Modalverb ausgelassen. > Dt. kann nur das Verb der Bewegung ausgelassen  werden.

Dijo que buscaba un hotel en que pasar aquella noche.

Er sagte, er suche ein Hotel, wo er die Nacht verbringen könne.

No tiene por qué saberlo.

Er braucht es nicht zu wissen.

No tienes por qué decírselo

Warum sollst du es ihm sagen.

Déjame a mí, yo sé cómo tratarlo.

Lass mich, ich weiß, wie man ihn behandeln muss.


Die dt. Konstruktion hätte ... sollen / können / müssen

 

Ausdruck von Vorwurf und Tadel

 

Drei Tempora:

 

imperfecto indic.

imperfecto subj.

hätte ... können

hätte ... müssen

hätte ...sollen

debería, podría, tendría que

debiera, pudiera, tuviera que

 

+ haber

 

 

+ Partizip des

   Vollverbs

  [unveränderlich]

condicional

 

debía, podía, tenía que

 

Das imperfecto der Modalverben deber, poder, tener que ersetzt in der gesprochenen Sprache den condicional simple, selten den condicional compuesto dieser Verben im irreal-hypothetischen Zusammenhang. Im Ausdruck von Vorwurf und Tadel ersetzt das imperfecto de subjuntivo der Modalverben zuzüglich dem zusammengesetzten Infinitiv den condicional compuesto dieser Verben.

Este libro debiera haberse titulado „Fragmentos de ...“. (Camilo José Cela)

Der Titel dieses Buches hätte heißen sollen: „Fragmente eines ....“

Podías habérselo dicho  = Habrías podido habérselo dicho.. Du hättest es ihm sagen können.

Indefinido zum Ausdruck einer verpassten Möglichkeit

 

Zum Ausdruck dessen, was hätte geschehen sollen, wird am häufigsten das indefinido von  deber, gefolgt vom einfachen Infinitiv, verwendet:

'hätte ... sollen' [hätte geschehen sollen] > deber [indefinido] + Infinitiv I des Vollverbs

Debimos haberlo comprado entonces.

Wir hätte es damals kaufen sollen.

Indefinido von deber de + Infinitiv zum Ausdruck von Vermutung

 

Zum Ausdruck der Vermutung in der Vergangenheit wird indefinido con deber de + infinitivo verwendet, dabei wird in der gesprochenen Sprache häufig die Präposition de ausgelassen.

'vermutlich' / 'wohl' / 'vielleicht' > deber [indefinido] de + Infinitiv I des Vollverbs

Debió de salir por la puerta trasera. 

Er ist vermutlich durch die Hintertür hinausgelangt. /

Er ist wohl durch die Hintertür hinausgelangt. /

Er ist vielleicht durch die Hintertür hinausgelangt.

Indefinido zum Ausdruck von Möglichkeit bzw. Wahrscheinlichkeit

 

'hätte ... sollen' ['erreichen' / 'könnte sein, dass']

> poder [indefinido] + Infinitiv II des Vollverbs:

 

Möglichkeit: ‘Können’ als ‘erreichen’poder  als conseguir, lograr, llegar a + infinitivo.

Un crimen así pudo haber ocurrido en cualquier gran ciudad.

Vermutug: 'Können' als 'könnte gewesen sein' > 'vielleicht ...':

Ese pudo haber sido el motivo.

Das könnte der Grund gewesen sein.

Bei latenter Konditionalität (in adversativem Satz) >  pluscuamperfecto de subjuntivo

Pluscuamperfecto de subjuntivo bei nicht expliziter Konditionalität bzw. im adversativen Satz.

Hubiera debido preguntárselo, pero no me atreví. =

Si me hubiera atrevido, se lo hubiera preguntado.

Ich hätte es ihn fragen sollen, aber ich habe mich nicht getraut.


Die deutsche Fügung sein zu + Infinitiv

 

Eine der Passivtransformation nahverwandte Umkehrung stellt das Gefüge "sein zu + Infinitiv" dar, denn diese Struktur kann als sekundäres Transformat eines Passivsatzes mit Modalverb ausgelegt werden:

 

Man kann ihn beineiden.

Man muss ihn beneiden.

Man soll  ihn beneiden.        

Er kann beineidet werden.

Er muss beneidet werden.

Er soll  beneidet werden.

 

 

 

Er ist zu beneiden.

Man kann das Problem lösen.

Man muss das Problem lösen.

Man soll das Problem lösen.

 

> Das Problem ist zu lösen.

 

„Es muss allerdings bemerkt werden, dass dieses Konstrukt in der deutschen Gegenwartsprache in erster Linie zum Ausdruck der Modalität des Könnens dient. Besagte Fügung besitzt zwar eine leere Stelle für die Nennung des Agens, es wird jedoch kaum diese Möglichkeit wahrgenommen, so dass die Sätze des Typs Die Arbeit ist von Jürgen zu erledigen nicht so oft zu belegen sind.“  

[Cartagena / Gauger, 1989, Bd. 2, S. 309]

„Im Unterschied zu den anderen Passivkonstruktionen weist  die Fügung "sein + zu + Infinitiv" eine bestimmte Modalität (meist die des Könnens) auf. Darum haben sich die spanischen Entsprechungen solcher Sätze auf der einen Seite nach der jeweils implizierten Modalbedeutung zu richten und auf der anderen nach den gewöhnlichen Entsprechungsregeln des deutschen werden-Passivs.“ [a.a.O., S. 423]

 


Zusammenfassend

 

es ist zu + Infinitiv                                                

hay que + infinitivo / es posible de + infinitivo    

es ist nicht zu + Infinitiv 

no hay quien lo(s) + subjuntivo / no se puede + infinitivo  /

imposible de + infinitivo / ser + adjetivo [in-ble ] 

schwer / leicht sein zu

ser difícil / fácil de + infinitivo

sein zu + Infinitiv

haber de + infinitivo / ser de + infinitivo

sein zu + Infinitiv [Bürokratie]  > futuro de mandato 

Dieser Wein ist nicht zu trinken.

No se puede beber este vino. / Este vino no hay quien lo beba.
Aber: Diesen Wein darf nicht getrunken werden. Este vino no es para beber.

Das beweist, dass in Bosnien vorerst an Frieden nicht zu denken ist.    

Lo que prueba que, por de pronto, no se puede esperar la paz para Bosnia.

Dieser neue Computer ist billig und einfach zu bedienen.        

Este ordenaror es barato y muy fácil de manejar.

Das berühmte Bild von Picasso Guernica ist im Casón del Retiro zu sehen.

El famoso cuadro de Picasso Guernica se puede ver en el Casón del Retiro.

Deswegen ist seine Drohung ernst zu nehmen.

Por eso hay que tomar en serio su amenaza.

Heute sind gewittrige Regenschauer zu erwarten.

Hoy hay que esperar chubascos tormentosos.

Als Gebühren sind 50 S  zu  bezahlen.

De derechos se pagarán 50 chelines.

Nichtgewünschtes ist zu streichen.

Táchese lo que no interesa.          

Zu vermieten [Aufschrift].

Se alquila.    

Ein Zimmer zu vermieten [noch nicht vermietet].

Una habitación por alquilar.  

Er ist nicht zu ertragen.

No hay quien lo aguante. / Es inaguantable. 

Es ist gut zu erkennen.

Se puede percibir bien. / Se puede ver bien. / Se puede distinguir muy bien. 

Es ist kaum zu glauben.  

Apenas se puede creer. / Es difícil de creer.

Es ist leicht zu übersetzen.

Es fácil de traducir.  

Es ist zu hoffen.

Es de esperar.  

Es ist zu unterscheiden zwischen ...

Hay que distinguir entre...


Dt. Modalverb mit Richtungspartikeln

Sp. Modalverb mit Bewegungsverb

 

Im Deutschen kann das Verb der Bewegung wegbleiben, wenn nach einem  modalen Verb eine Richtungspartikel folgt:

Da muss ich hin

Ahí tengo que ir yo

Da will ich hin

Ahí quiero ir yo

Darf ich hinein?     

¿Puedo entrar?

Darf ich hinunter   

 ¿Puedo ir abajo?

Darf ich zu euch?       

¿Me puedo sentar a vuestro lado?

Der Happel muss her    

Aquí tiene que venir Happel

Du sollst mal hinunter   

Quiere que bajes un momento

Da müssen wir durch   

Tenemos que afrontar la situación.

Ein Sieg muss her    

Tenemos que ir a por la victoria

Er darf hinauf      

Puede subir

Er muß her

Tiene que venir aquí

Er muss raus 

Tiene que salir de aquí

Er soll runter       

Que baje

Er soll zu mir   

Que venga a hablar conmigo.

Er will nach oben

Quiere subir / ascender

Er will nach Wien

Quiere marcharse / irse a Viena

Er wollte Ihnen nach

Quería seguirle

Ich muss da hinein      

Tengo que entrar ahí

Ich muss jetzt ins Bett 

Ahora me tengo que ir a la cama.

Ich muss jetzt ins Büro 

Ahora tengo que irme a la oficina.

Ich muss mal raus   

Tengo que salir un momento

Ich muss zurück      

Tengo que volver

Ich will mal hinaus      

Quiero salir un momento

Ich will zu einem Freund      

Voy a ver a un amigo

Jemandem zu Leibe wollen      

Arremeter contra alguien

Lassen Sie mich raus  

Déjenme salir

Muss ich mit? 

¿Tengo que ir /asistir yo también?

Sie dürfen noch nicht weg 

Usted no se puede ir todavía.

Sie müssen hier durch 

Tiene que pasar por aquí

Sie müssen hinauf      

Tiene que subir

Wann darf ich nach Hause?     

¿Cuándo puedo marcharme a casa?

Wann musst du hin?     

¿Cuándo tienes que ir (allí)?

Wann soll ich zurück sein?

¿Cuándo tengo que estar de vuelta?

Wann soll ich zurück?

¿Cuándo tengo que volver?

Was soll ich dort?   

¿Qué pinto yo allí?

Wir müssen fort  

Tenemos que largarnos

Wir müssen hier raus   

Tenemos que salir de aquí

Wir müssen weg 

Tenemos que macharnos / irnos

Wo musst du hin?     

¿A dónde tienes que ir?

Zu wem wollen Sie?       

¿Por quién pregunta? / ¿A quién busca?

das gehört nicht hierher [örtlich]              

éste no es su sitio

das gehört nicht hierher [Thema]   

eso no viene ahora a cuento

das gehört weg   

eso hay que quitarlo / eso está de sobra

ich gehöre schon lang zum Arzt     

hace tiempo que tenía que ir al médico.

mittags gehört ein Stück Fleisch auf dem Tisch   

lo que hay que comerse a mediodía es un buen filete