MODALVERBEN

VERBOS MODALES

(Recop.) Justo Fernández López

 

Abraham, Werner: „Die Grammatikalisierung von Auxiliar- und Modalverben“. In:  Beitrage zur Geschichte der Deutschen Sprache und Literatur, Tübingen (BGDSL). 1990, 112:2, 200-08.

Andersson, Sven Gunnar: „Gibt es Modalverben mit aspektuellem Charakter?“. In:  Rosengren, Inger (ed.): Sprache und Pragmatik: Lunder Symposium 1980. Lund: Gleerup, 1981, 103-106. 

Bech, G.: Das semantische System der deutschen Modalverba. Kopenhagen, 1949 (= Travaux du Cercle Linguistique de Copenhague, vol 6.

Brünner, Gisela: „Modalverben und die Realisierung von Sprachhandlungen“. In: Rosengren, Inger (ed.): Sprache und Pragmatik: Lunder Symposium 1980. Lund: Gleerup, 1981.

Brünner, Gisela / Redder, Angelika (Hg.): Studien zur Verwendung der Modalverben. Mit einem Beitrag von Dieter Wunderlich. Tübingen: Narr, 1983.

Buscha, Joachim: „Zur Semantik der Modalverben“. In: Deutsch als Fremdsprache: Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Deutschunterrichts fur Ausländer, München (DaF). 1984, 21:4, 212-217.

Casado Velarde, M.: „El verbo soler y los modales“. In: Boletín de la Real Academia Española, LXIII, 1983, S. 67-76.

Dieling, Klaus: „Die Modalverben als Hypothesenfunktoren“. In: Deutsch als Fremdsprache: Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Deutschunterrichts für Ausländer, München (DaF). 1983, 20:6, 325-331.

Dietrich, Rainer: Modalität im Deutschen. Zur Theorie der relativen Modalität. Opladen: Westdt. Verlag, 1992.

Diewald, Gabriele: Die Modalverben im Deutschen. Grammatikalisierung und Polyfunktionalität. Tübingen: Niemeyer, 1999.

Doherty, Monika: „Zur Aquivalenz von 'müssen' im System englischer Modalverben“. In: Zeitschrift fur Anglistik und Amerikanistik: A Quarterly of Language, Literature and Culture, Tübingen, (ZAA). 1979, 27:2, 133-145.

Dumitrescu, Domnita: “Contribución a la semántica de los verbos modales en español (con ejemplos del habla de Madrid),” Hispania 71, 1988, pp.139-147.

Ehlich, Konrad; Rehbein, Jochen: „Einige Interrelationen von Modalverben“. In:  Wunderlich, Dieter (ed. & foreword): Linguistische Pragmatik. Wiesbaden: Athenaion, 1975, 318-340.

Fabricius-Hansen, Catherine / Leirbukt, Oddleif / Letnes, Ole (Hg.): Modus, Modalverben, Modalpartikel. Trier: WVT, Wiss. Verl. Trier, 2002.

Hamacher, Josef: „Zur Übersetzung der deutschen Modalverben ins Spanische“. Lebende Sprachen 24, 1979, 32-34.

Hentschel, Elke und Weydt, Harald: Handbuch der deutschen Grammatik. Berlin, ²1994, S. 66 ff.

Jantti, Ahti: „Zu Distribution und Satzgliedwert der deutschen Modalverben“. In: Neuphilologische Mitteilungen: Bulletin de la Societé Neophilologique Bulletin of the Modern Language Society, Helsinki, Finnland (NM). 1983, 84:1, 53-65

Lotscher, Andreas: „Der Konjunktiv II bei Modalverben und die Semantik des Konjunktiv II“. In: Sprachwissenschaft, Heidelberg (Sprachwiss). 1991, 16:3-4, 334-64.

Martínez Álvarez, J.: „‘Poder’ más infinitivo“. In: Archivum, XXVII-XXVIII, S. 397-414.

Meyer-Hermann, Reinhard: „Grammatik und Interaktion: Überlegungen zum Begriff der 'interaktiven Funktion': Am Beispiel des 'imperfecto' spanischer Modalverben“. In: Gulich, Elisabeth (ed.); Kotschi, Thomas (ed. & introd.): Grammatik, Konversation, Interaktion: Beitrage zum Romanistentag 1983. Tübingen : Niemeyer, 1985, 44-66.

Moral, Manuel: „Los verbos modales alemanes y su traducción al español“. Idioma 6, 1969, S. 196‑199, 296-304.

Narbona-Jiménez, Antonio: „¿Verbos modales en español?“. In: Verba: Anuario Galego de Filoloxia, Santiago de Compostela, Spanien (Verba). 1981, 8, 171-186.

Öhlschlager, Gunther: Zur Syntax und Semantik der Modalverben des Deutschen. Tübingen: Niemeyer, 1989. 

Ramge, Hans: „Zur Funktion von Modalverben in Zeitungskommentaren“. In: Nordlyd: Tromso University Working Papers on Language and Linguistics, Tromso, Norway (Nordlyd). 1994, 22, 53-68.

Redder, Angelika: „Konjunktionen, Partikeln und Modalverben als Sequenzierungsmittel im Unterrichtsdiskurs“. In: Weigand, Edda (ed.); Hundsnurscher, Franz (ed.): Dialoganalyse, II: Referate der 2. Arbeitstagung Bochum 1988, I & II. Tubingen : Niemeyer, 1989, II: 393-407.

Sayatz, Ulrike: Zur illokutiven Interpretation von Deklarativsatzen mit Modalverben und Infinitivkonstruktionen mit 'haben (...) zu + Infinitiv' und 'sein (...) zu + Infinitiv' in Gesetzestexten“. In: Feldbusch, Elisabeth (ed.); Pogarell, Reiner (ed.); Weiss, Cornelia (ed.); Kürschner, Wilfried (introd.): Neue Fragen der Linguistik: Akten des 25. Linguistischen Kolloquiums, Paderborn 1990, I: Bestand und Entwicklung; II: Innovation und Anwendung. Tübingen : Niemeyer, 1991, II: 33-39.

Schmid, Helmut: Studien über modale Ausdrücke der Notwendigkeit und ihrer Verneinungen. Ein Übersetzungsvergleich in vier europäischen Sprachen. Tübingen, Diss., 1966.

Sirbu Dumitrescu, Domnita: „Contribución al estudio de la semántica de los verbos modales en español con ejemplos del habla de Madrid“. In: Hispania: A Journal Devoted to the Interests of the Teaching of Spanish and Portuguese, Greeley, CO (Hispania). 1988 Mar., 71:1, 139-148.

Vera-Morales, J.: Spanische Grammatik. München: Oldenbourg, 1995, S. 272-278.

Welke, K.: Untersuchungen zum System der Modalverben in der deutschen Sprache der Gegenwart. Ein Beitrag zur Erforschung funktionaler und syntaktischer Beziehungen. Berlin: Akademie-Verlag, 1965.

Wunderlich, Dieter: „Modalverben im Diskurs und im System“. In:  Rosengren, Inger (ed.): Sprache und Pragmatik: Lunder Symposium 1980. Lund : Gleerup, 1981.